Menu

Stellen Sie sich mal vor, es gäbe eine Art Erlebnis-Glücksmaschine, die Sie in einen dauerhaften Zustand von Glückseligkeit versetzt. Probleme, Kummer und Sorgen gäbe es nicht mehr – nur noch ein Gefühl der Freude und der Glückseligkeit, ein ewiger Rausch guter Gefühle. Sie wüssten nichts von einer Glücksmaschine, alles Erleben käme ihnen ganz real vor.

Würden Sie sich an eine solche Glücksmaschine anschließen lassen? Oder doch lieber nicht?
Wäre so eine Maschine nicht genau das, was wir uns wünschten? (Per Knopfdruck Freiheit vom Alltagsstress, von einschränkenden Verpflichtungen und aufoktroyierter Verantwortung. Keine langjährigen Therapien, keine verwirrenden Selbstfindungsphasen, keine Misserfolge in Meditationen und Achtsamkeitsübungen und vor allem keine Schuldgefühle mehr, wenn wieder mal etwas nicht so klappt, wie es sollte.)

DIE GLÜCKSMASCHINE

Genau dieses Gedankenexperiment einer Glücksmaschine entwarf Robert Nozick, ein amerikanischer Philosoph, in seinem Buch Anarachy, State, and Utopia. Dabei fand er heraus, dass die meisten Menschen keinen Zustand von Glückseligkeit wünschen, wenn dieser nicht lebensweltlich eingebettet und gerechtfertig ist.

Denn wahre Glückseligkeit referiert im Gegensatz zum Hedonismus nicht nur auf sich selbst. Das heißt: Wir wollen nicht alleine und vor allem wollen wir nicht um jeden Preis glücklich sein. Glückseligkeit ist kein Gut, welches um seiner selbst willen angestrebt wird oder bezugslos über allen anderen Dingen schwebt. Vielmehr ist Glückseligkeit, die erlebte bewusste Erfahrung vom individuellen Sein, welche aber in einem größeren Kontext einer Weltgemeinschaft und in der Einheit allen Seins aufgehoben wird.

DER SINN DES LEBENS IST LEBEN!

Die Voraussetzung des wahren Glücklichseins ist also, dass wir uns als autonome und freie Subjekte wahrnehmen und den Kontakt zur Wirklichkeit nicht verlieren. Beide Bedingungen sind auf das Engste miteinander verbunden und kommen ohne den Begriff der Verantwortung nicht aus. Es geht uns nicht darum, uns ohne Sinn und Verstand in eine Scheinglückswelt zu flüchten, sondern die richtigen Antworten auf die Fragen unseres Lebens, unseres Daseins zu finden. Wahres Glück möchte aus den richtigen Gründen erfahren werden und fängt immer bei einem selbst an.

Die einzige Verpflichtung eines Menschen ist es, glücklich zu sein.
Denn nur ein glücklicher Mensch ist ein guter Mensch,
und nur ein guter Mensch ist eine Bereicherung für diese Welt.